Das KombiPlus Terminal

Das Plus macht den Unterschied

UTM – vertrauen Sie uns Ihre Güter an.

Unser Know-how für Sie plus unser absolutes Engagement

Das Umschlag Terminal Marl wurde im Dezember 2000 gegründet und ist auf den Umschlag sensibler Güter im Kombinierten Verkehr spezialisiert. Das Terminal verbindet Kompetenz und Kontakte zweier starker Partner die das Terminal gemeinsam betreiben: Evonik Technology + Infrastructure GmbH und duisport. Als öffentliches Terminal stehen wir allen Kunden innerhalb und außerhalb des Chemieparks zur Verfügung, die KV-Einheiten senden und empfangen möchten – per Bahn und in Kombination mit dem Lkw und dem Schiff. Darüber hinaus bieten wir den Unternehmen im Chemiepark Marl ausgewählte werksinterne Logistik-Leistungen an. Deshalb sprechen wir vom KombiPlus Terminal.

Unser Radius geht dabei weit über Marl und den Chemiepark hinaus: Wir sind an das europäische Schienennetz und die europäischen Wasserstraßen und Meere angebunden.

Mehr als ein Dutzend qualifizierte Mitarbeiter sorgen für den reibungslosen Ablauf aller Umschlag-, Transport-, Lager- und Servicetätigkeiten – vom Geschäftsführer bis zum Kranfahrer, vom Fuhrparkleiter bis zur Disposition. Wir sind für Sie da – mit unserem absoluten Engagement!

Lesen Sie hier mehr über unsere starken Partner.

Mehr als ein Gefahrgut-Terminal

Pausen kennt das UTM nicht. Wir sind 24 Stunden am Tag von montags bis samstags für Sie im Einsatz. Optimaler Service beim Umschlag von Seecontainern, Tankcontainern und Sattelauflieger ist uns nicht genug. Wir stellen auf 10.000 m² Terminalfläche auch die Lagerung und den Transport Ihrer KV-Einheit sicher und übernehmen auf Wunsch auch den Vor- und Nachlauf für Sie.

Download der Broschüre
01

Umschlag

Umschlag

Mehr Kompetenz plus das richtige Equipment

Für den Umschlag Straße-Schiene stehen uns zwei Umschlaggleise von jeweils 230 Meter Länge zur Verfügung. Unserer Portalkran-Brücke mit einer Hubleistung von 53 Tonnen ist keine KV-Einheit zu schwer.

Unsere Teams garantieren optimales und schnelles Handling durch den Einsatz eines modernen Fuhrparks mit Chassis, Zugmaschinen (Terberg) und einem Container-Leerstapler.

02

Lagerung

Lagerung

Mehr Infrastruktur plus die passende Suprastruktur

Bei uns ist Ihr (Gefahr-)Gut in sicheren Händen. Das UTM hält auf insgesamt 10.000 m² separate Lager- und Depotflächen für KV-Leereinheiten vor, davon 3.750 m² VbF Lager. Stromanschlüsse für Heizung und Kühlung sind selbstverständlich auch vorhanden.

Darüber hinaus können wir etwa 250 Gefahrgutcontainer auf eigens dafür vorgesehenen Stellplätzen lagern. Unser modernstes Gefahrgutlager ist mit Leckage-Auffangeinrichtungen und einer Gefahrgutwanne ausgerüstet.

03

Transport

Transport

Mit uns sind Sie im Chemiepark mobil

Wir kümmern uns um den Transport Ihrer KV-Einheiten vom und zum UTM-Terminal innerhalb des Chemieparks. Auf Wunsch sind wir Ihnen auch bei der Organisation des Vor- und Nachlaufs außerhalb des Geländes behilflich.

Außerdem übernehmen wir für Sie Transporte auf dem Gelände des Chemieparks von jedem gewünschten Punkt zum anderen.

Unser im Chemiepark einzigartiger Fuhrpark und natürlich unser qualifiziertes Team machen all dies möglich. Speziell unsere Terberg-Traktoren, die wir für das Platzieren in Ladetassen auch mit Schwanenhals einsetzen können, garantieren größte Flexibilität.

04

Weitere
Dienstleistungen

Weitere Dienstleistungen

Komplementäre Dienstleistungen für Chemiepark-Kunden

Sie möchten uns die Befüllung Ihrer Container anvertrauen?

Kein Problem: Wir bringen die Container zu Ihrer Beladestation im Chemiepark, prüfen die Beladepapiere, kümmern uns um die Leerverwiegung, holen die Container nach der Befüllung ab, erledigen die Vollverwiegung und sorgen für Anlieferung und Abtransport am UTM-Terminal.

Chemiepark-Kunden bauen seit Jahre auf diese zusätzliche Dienstleistungen – profitieren auch Sie von unserem Service.

Download der Preisliste

Direkte Anbindung an
Europas führende Logistikdrehscheibe

Das UTM-Terminal ist direkt an das europaweite Schienennetz angeschlossen. Sie möchten per Bahn den Sprung über die Alpen machen? Kein Problem: Über die regelmäßige Verbindung zum Duisburger Hafen erreichen Sie über 80 Bahndestinationen in Europa und Asien.

Per Schiff und/oder Bahn haben Sie von dort Zugang nicht nur zu den Seehäfen, sondern zu mehr als 100 Häfen in ganz Europa – sprechen Sie uns an!

Der duisport rail-Shuttle verbindet von montags bis freitags direkt mit dem größten Container-Hinterland-Hub der Welt und hat einen schnellen Zugang zu den Seehäfen sowie zu allen kontinentalen Relationen. Und das vielfach innerhalb von 24 Stunden. Oder Sie nutzen den Weitertransport per Schiff via duisport.

Hier finden Sie die aktuelle Liste der regelmäßigen Zugverbindungen im Kombinierten Bahnverkehr.

Eine gute Basis

Der Standort Chemiepark

Dieser Chemie-Standort ist mit 650 Hektar der drittgrößte Verbundstandort in Deutschland. Er liegt an der Lippe am nördlichen Rand des Ruhrgebietes und an den südlichen Ausläufern des Münsterlandes. Direkt am Chemiepark befindet sich die Autobahn A 52 mit Anschluss an die A 43.

Durch den nördlichen Teil des Geländes verläuft der Wesel-Datteln-Kanal. Ein insgesamt 1.200 km langes internes Rohrleitungsnetz ist auf Rohrbrücken von insgesamt 30 km Länge verlegt. Der Standort verfügt über 55 km Straßen- und 70 km Kanalnetz sowie über 100 km Gleisanlagen und ist hervorragend an das europäische Straßen-, Schienen- und Wasserstraßennetz angebunden. Mehr als vier Millionen Tonnen Produkte jährlich starten von hier aus ihren Weg in die ganze Welt.

Die drei eigenen Kraftwerke im Chemiepark Marl, Klärwerke und Abfallverbrennungsanlagen so wie alle anderen Infrastrukturen sind so dimensioniert, dass sie auch von neuen Investoren genutzt werden können.

Einer der Hauptnutzer dieses Standortes der ehemaligen Hüls AG ist heute die Evonik Degussa GmbH in enger, kooperativer Partnerschaft mit einer Reihe von neu im Chemiepark angesiedelten, international operierenden Chemie-Unternehmen wie u.a. die Air Liquide Deutschland GmbH, Linde Gas Produktionsgesellschaft, Ineos Styrenics GmbH, Vestolit oder die Oxea GmbH.

Die 30 Unternehmen des Chemieparks wissen seine Ausstattung und Lage sowie die exzellenten Verkehrsverbindungen zu schätzen – und den Service des dort ansässigen UTM-Terminals.

Starke Partner

Zwei Gesellschafter stärken uns den Rücken – und Sie profitieren davon

Evonik Logo Evonik Technology & Infrastructure GmbH stellt der chemienahen Prozessindustrie im Chemiepark die Infrastruktur- und Serviceleistungen zur Verfügung, die sie benötigen. Dazu gehören zum Beispiel Straßen, Rohrbrücken, Rohrleitungen, Kanäle und Gleise sowie die Energie- und Kommunikationsnetze. Diese Einrichtungen werden von allen 30 Unternehmen im Chemiepark genutzt.

Hier finden Sie weitere Informationen

duisport Logo Die Duisburger Hafen AG ist die Eigentums- und Managementgesellschaft des Duisburger Hafens, des weltweit größten Binnenhafens. Die duisport-Gruppe bietet für den Hafenund Logistikstandort Full Service-Pakete in den Bereichen Infra- und Suprastruktur inkl. Ansiedlungsmanagement. Darüber hinaus erbringen die Tochtergesellschaften logistische Dienstleistungen wie beispielsweise den Aufbau und die Optimierung von Transport- und Logistikketten, Schienengüterverkehrsleistungen, Gebäudemanagement und Verpackungslogistik.

Hier finden Sie weitere Informationen

Kontakt & Ansprechpartner

Betriebsleiterin Sandra Gürtler:
Telefon: +49 2365 49-2244
Mobil: +49 175 5928622
Fax: +49 2365 80-2244
E-Mail: sandra.guertler@utm-marl.de

Dispositionsleitung Patrick Blaum:
Telefon: +49 2365 49-4331
Disposition Brigitte Regan,
Disposition Ina Ehlert,
Disposition Tim Fiege,
Disposition Paraskevas Giankakis,
Sascha Rejek:
Telefon: +49 2365 49-6036,
-5403 oder -6044
Fax: +49 2365 49-19930
E-Mail: disposition@utm-marl.de
Geschäftsführer Dirk Müller:
Telefon: +49 2365 49-84753
Fax: +49 2365 49-804277
E-Mail: dirk-e.mueller@evonik.com

Geschäftsführer Volker Schmitz:
Telefon: +49 203 803-4416
E-Mail: volker.schmitz@duisport.de

Umschlag Terminal Marl GmbH & Co. KG
Paul-Baumann-Straße 1
45772 Marl

Anfahrt: So erreichen Sie uns